Make capitalism history! Heraus zum 1. Mai!

Veröffentlicht am: 27. April 2015
Dieser Beitrag wurde in unserer Kategorie "Landesverband" veröffentlicht

Ausbeutung statt Ausbildung

Mit dieser Aussage lässt sich die Situation vieler Auszubildender in Deutschland beschreiben: Überstunden, ausbildungsfremde Tätigkeiten, ein Lohn der kaum zum Leben reicht und die Angst nach der Ausbildung nicht übernommen zu werden, sind für sie traurige Realität. Wenn man denn überhaupt einen Platz ergattert hatdenn immer noch fehlen ca. 300.000 Ausbildungsplätze. Da läuft doch etwas schief!

Gleichzeitig machen deutsche Banken und Konzerne jährlich Milliardengewinne. Diese Gewinne sind das Resultat unserer Arbeit! Doch statt dass diese Gewinne den arbeitenden Menschen zu Gute kommen, wird lieber in die Aufrüstung der Bundeswehr und in Kriegseinsätze in aller Welt investiert. Schließlich müsse Deutschland mehr „Verantwortung“ übernehmen, wie Bundespräsident Gauck verkündet – im Klartext: Er will die Profite deutscher Unternehmen mit militärischer Gewalt sichern. Zugleich will die Bundeswehr als attraktiver Arbeitgeber erscheinen und wirbt mit angeblich sicheren Arbeitsplätzen um Jugendliche.

Wir fordern: Ausbildungsplätze statt Kriegseinsätze!

Weder der wortwörtlich „tod“sichere Dienst in der Bundeswehr noch das Kuschen vor den Chefs bietet uns eine ernsthafte Alternative: Statt jeder für sich die Ellenbogen auszufahren, müssen wir gemeinsam und solidarisch für unsere Interessen kämpfen. Dafür gehen wir heute am 1.Mai auf die Straße! Klar ist: Wir haben kein Interesse an miesen Ausbildungsbedingungen, Niedriglohn und Perspektivlosigkeit. Genauso wenig haben wir ein Interesse daran, Kanonenfutter für Banken und Konzerne zu sein, die mit Kriegen versuchen, ihre Profite noch weiter in die Höhe zu treiben. Eine bessere Zukunft wird es nur geben, wenn wir gemeinsam für die Überwindung des Kapitalismus kämpfen: Make Capitalism History!

Du hast ebenfalls die Nase voll davon, in der Ausbildung mies behandelt zu werden, in überfüllten Hörsälen zu sitzen oder nicht zu wissen, wie du im nächsten Monat finanziell über die Runden kommst? Du willst gegen die aggressive NATO-Politik, die Festung Europa und gegen das kapitalistische System aktiv werden? Dann komm zum Jugendblock am 1. Mai. Lass uns gemeinsam für unsere Interessen kämpfen! Denn nur wenn wir laut sind und uns wehren können wir unsere Lebensbedingungen verbessern! ­!

Raus zum 1. Mai! Rein in den Jugendblock!

Treffpunkt: 1. Mai, 10.30 Uhr, Europaplatz

Im Anschluss an die Demo: Straßenfest auf dem Haagtorplatz!

Weitere Links:

Neue Beiträge:

SDAJ Sommercamp 2021

Vom 27. bis zum 29. August findet das SDAJ Sommercamp am Marbach Stausee in Hessen statt! Mit politischen Runden, Workshops, Vorträgen, Kunst, Liveacts und Sport heißt es dieses Jahr endlich wieder Sommer, Sonne, Sozialismus. Aus Baden-Württemberg wird es eine...

Stellungnahme Entzug des Parteienstatus der DKP

Der Bundeswahlleiter hat angekündigt, der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP) – der mit der SDAJ freundschaftlich verbundenen Partei – den Parteienstatus abzuerkennen. Das würde heißen, dass die DKP nicht zur Bundestagswahl im September antreten kann und sie in den...

Noch kein Impftermin? Wir können dir helfen!

Noch kein Impftermin? Du blickst nicht mehr durch oder suchst schon seit Tagen verzweifelt einen Termin? Kein Problem wir helfen dir aus dem Chaos! Dank intelligenter Technik und vieler ehrenamtlicher HelferInnen unterstützen wir dich (egal ob jung oder alt) bei...

Die SDAJ Freiburg ist wieder da!

Willkommen bei der SDAJ Freiburg! Nach Jahren gibt es wieder eine lokal ansässige Ortsgruppe, die jungen Menschen sozialistische sowie kommunistische Politik unsere Weltanschauung in Breisgau und Region näher bringen will. Wir setzen uns gegen Krieg, Imperialismus...

#UnblockCuba Aktion in Stuttgart

​Bereits zum 28. Mal haben die Vereinten Nationen die Handels-, Wirtschafts- und Finanzblockade der USA gegen Kuba verurteilt. Von den 193 Mitgliedsstaaten der UN schlossen sich 187 der Resolution zur Verurteilung des US-Embargos an. Diese Blockadepolitik hat immer...

Gebt die Impfpatente frei! Aktion der SDAJ Ulm

Heute haben wir als SDAJ Ulm eine kleine Kundgebung durchgeführt, um gegen die Ungerechtigkeiten der aktuellen Corona Maßnahmen der Bundesregierung aufmerksam zu machen. Einige Impressionen findet ihr hier:Flyer der SDAJ Ulm über die Nutzlosigkeit und Ungerechtigkeit...

Save Sheikh Jarrah – End the Occupation

Israel eskaliert die Gewalt gegen Palästina: nachdem die Häuser von palästinensischen Familien im Ostjerusalemer Stadtteil Sheikh Jarrah durch die israelischen Besatzer geräumt werden sollten, brandet Widerstand auf. Vorgeschichte: Israel hält seit 1967 entgegen aller...

Sammlung von Unterstützungsunterschriften für den Wahlantritt der DKP

Für die DKP Unterschreiben Alle vier Jahre zur Bundestagswahl, in‘s Wahllokal gehen und dort sein Kreuz machen. Das ist alles, was die meisten von den Wahlen miterleben. Allerdings gibt es bis es überhaupt zu den Wahlen kommt einige undemokratische Hürden, mit denen...

Aktion gegen Alltagssexismus in Stuttgart West

Heute haben wir in Stuttgart-West auf den Alltagssexismus, dem Mädchen auf öffentlichen Plätzen und Straßen tagtäglich ausgesetzt sind, aufmerksam gemacht. Grund dafür ist eine Umfrage des Jugendrat West, wo herausgekommen ist, dass über 50% der Frauen und Mädchen...

Zeugnis für Frau Eisenmann

Eisenmann? 6,0! Das Kultusministerium war vor der Pandemie den meisten Leuten nicht wirklich ein Begriff, aber durch Corona wurde offensichtlich, was die Damen und Herren dort so alles im Griff haben sollten... und es wurde offensichtlich, dass unsere Kultusministerin...